Letzte Aktualisierung am: 21.12.2014
 
Startseite  Kontakt  Sitemap
Kontakt
 

Behandlungen

Behandlungen

Dehnungsstreifen oder Wachstumsstreifen

Hautdehnungsstreifen (Striae) sind Risse im Unterhautgewebe. Sie entstehen besonders an Bauch und Hüften, aber auch an der Brust. Striae sind erst bläulich-rot, später gelblich-weiß. Striae haben ein ähnliches Aussehen wie Narben.


Sie entstehen einerseits während Zeiten hormoneller Turbulenzen (Pubertät, Schwangerschaft, hormonelle Erkrankungen, Hormontherapie) oder als Zeichen von mechanischer Belastung der Haut bei exzessiver, schneller Gewichtszunahme. Dehnungsstreifen, die in Folge einer Schwangerschaft entstehen, werden Schwangerschaftsstreifen genannt. Betroffen davon sind besonders Frauen mit schwachem Bindegewebe. Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen sind Narben. Narben kann man nicht entfernen, aber man kann Sie stark verjüngen, ggf. entröten, glätten und an das in der Umgebung befindliche Hautbild anpassen.


< vorherige Behandlung

nächste Behandlung >


Das Pixel RF (Radiofrequenz) Handstück stellt eine unipolare auf Radiofrequenz basierende Technologie mit ablativer Wirkung dar.

Accent XL - Accent Ultra


Hotline

Laserwelt News

 
Sitemap | Copyright | Impressum | Datenschutz 

© Copyright 2008 - Laserwelt - Michael Landsberg. Die Marke Laserwelt ist urheberrechtlich geschützt.
Nicht genehmigtes Kopieren von Texten, Bildern, Dateien ist ausdrücklich untersagt.
www.laserwelt.com - info(at)laserwelt.com